Beiträge

Veranstaltungen

Ziel des Thementages

Ziel des Thementages ist es, interessierten Unternehmen im Bereich der elektronischen Rechnungsverarbeitung und im Besonderen der XRechnung, Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Software zu geben. Dafür sind neben den rechtlichen Grundsätzen auch das praktische Vorgehen bei der Anbieterauswahl und der Anbindung an das SAP-System darzustellen.

Die Anbieter präsentieren in Kurzvorstellungen zusammen mit einem Kunden ihre Lösungen für Eingangs-und/oder Ausgangsrechnungen und deren Anbindung an SAP. Ergänzend dazu stehen die Anbieter in den Pausen den TN für Rückfragen zur Verfügung.

Agenda (geplant)

Tag1

Elektronische Rechnung und die steuerlichen Voraussetzungen im Sinne der GoBD

  •  Vom Datenzugriff und der E-Rechnung mit qualifizierter Anbieter-Akkreditierung  bis zu XRechnung & Co.
  •  Umsatzsteuer versus GoBD – das Verhältnis beider rechtlicher Vorgaben
  •  E-Rechnung und der Verwaltungsaufwand wird weniger?

Gesetzliche Regelungen zur XRechnung

  •  Global – EU – Deutschland Bund / Bundesländer

Zentrale Rechnungseingangsplattform des Bundes

SAP und die XRechnung

  • XRechnung im globalen SAP-Rollout: Standardlösung, Roadmap, Mitwirkungsmöglichkeiten
  • SAP-Lösungen für die XRechnung: PEPPOL & ZUGFeRD: Produktübersicht & Demo
  • Challenges of invoicing in the 21st century with PEPPOL and XRechnung (in Englisch)
  • Praxisguide für die Einführung der XRechnung mit SAP

 

Tag2

XRechnung mit PEPPOL in der EU

  •  Herangehensweise, Vorbereitungsmaßnahmen, Erfahrungen

Electronic Data Interchange (EDI) bei der E-Rechnung im SAP-Umfeld

  • E-Rechnung als Treiber digitalisierter Vertriebs-und Beschaffungsprozesse: Kosteneinsparungen und Mehrwerte realisieren.
  • E-Rechnungsformate im B2B-und B2G-Umfeld: Welche Formate sinnvoll sind: UN/EDIFACT, ZUGFeRD, XRechnung, …
  • Internationale Aspekte des E-Invoicing: Das Clearance- und Post-Audit-Modell und regulatorische Anforderungen.

EPO Consulting präsentiert mit ecosio die Lösung zur XRechnung mit SAP ERP: EPO eRechnung für SAP

Die Lösung erlaubt den Versand und den Empfang von UBL XRechnungen aus jedem SAP System mit allen Geschäftspartnern inklusive allen Behörden in Deutschland, Österreich und vielen weiteren Ländern. Es werden alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und gleichzeitig bestehende Prozesse behutsam optimiert. Der Versand von eRechnungen über das EPO Rechnungsausgangsbuch oder das eDocument Cockpit der SAP SE unterstützt die verschiedensten Datenformate (auch den Druck über Druckdienstleister) und Versandarten wie Webservices, PEPPOL, e-Mail und Postzustellung. Die Funktionen zum Erhalt von Eingangsrechnungen können entweder direkt genutzt werden oder in bestehende Rechnungseingangs-Lösungen eingebunden werden.

Funktions- und Komponenten Übersicht

  • UBL XML/ABAP: Technische Komponente zur Umwandlung von ABAP in UBL XML für Ausgangsrechnungen und umgekehrt für Eingangsrechnungen.
  • SD Druckprogramm für UBL XML: Erzeugung von geprüften XRechnungs-XMLs über SAP Standard Nachrichtenen
  • FI Programm für UBL XML: Erzeugung von geprüften XRechnungs-XMLs aus FI Debitoren Belegen
  • Rechnungsausgangsbuch: Darstellung, Prüfung und Änderung von Fakturen
  • Rechnungseingangsbuch: Darstellung, Prüfung, Änderung und Weitergabe an Workflow Lösungen oder Verarbeitung von Eingangsrechnungen aller Art
  • PDF Visualisierung von XML: Programm zur Erzeugung von Smartform PDFs aus UBL XMLs

Weitere Information zur XRechnung in SAP finden sie hier.

 

Besuchen Sie uns am DSAG Jahreskongress. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin.

 

 

 

 

EPO Consulting nimmt gemeinsam mit ecosio (innovativer EDI und PEPPOL Dienstleister) als Aussteller am E-Rechnungs-Gipfel in Bonn teil. Wir präsentieren hier erstmalig unsere Lösung zur XRechnung mit SAP ERP.

 

Lückenschluss bei der Digitalisierung des gesamten Prozesses von der Bedarfsermittlung bis hin zur Bezahlung

„Veranstaltungen wie der E-Rechnungsgipfel bieten auf unserem gemeinsamen Weg zur digitalen Verwaltung eine ausgezeichnete Plattform. Fragen und denkbare Antworten können und sollten hier offen und konstruktiv diskutiert werden. Ein Forum im besten Sinne demokratischer Tradition.“

Mit diesen lobenden Worten eröffnete der CIO des Bundes, Staatssekretär Klaus Vitt, seinen Keynote-Vortrag im Rahmen des letztjährigen E-Rechnungs-Gipfels. Er gibt uns damit großen Ansporn, auch mit dem E-Rechnungsgipfel 2019 die anstehenden Schritte rund um die Einführung und den Betrieb der E-Rechnung zu begleiten. Es erwartet Sie ein umfangreicher Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Praktikern und anderen Experten aus der öffentlichen Verwaltung und der Wirtschaft.

Highlights aus dem Tagungsprogramm

\  Die E-Rechnung in Bremen, Hamburg, Sachsen und Berlin:
Projektberichte zur Einführung auf Landesebene aus erster Hand
\  E-Rechnungsplattformen: Erfolgreiche Anbindung von Lieferanten, Mitnutzungsmodelle und     Weiterentwicklungen
\  XRechnung und PEPPOL: Praktische Umsetzung zweier Standards
\  Besonderheiten der digitalen Rechnungsverarbeitung im kommunalen Umfeld:
Vom DMS über Workflow-Systeme bis hin zur XRechnung
\  Chancen für den Mittelstand durch Digitalisierung der Rechnungsprozesse
\  Kooperationsmodelle von Bundesländern im Kontext OZG und E-Rechnung
\  EN 16931, XRechnung, ZUGFeRD 2.0, Factur-X…?!
\  Clearance-Modelle für Rechnungen global auf dem Vormarsch: Bald auch in Deutschland?

Blick über die Grenzen

Frankreich: Erfahrungen mit Factur-X und ChorusPro
Italien: E-Rechnungs-Pflicht seit 1.1.2019: Ein gesamtwirtschaftliches Erfolgsmodell
Österreich: Mit E-Rechnung auf der Überholspur zum „Digitalen Musterland 2023“?

 

Anmeldung nur über den Veranstalter